Die Lösung für das Eiweiß-Problem beim Abnehmen?

Tipps für gesundes AbnehmenGesünder Essen beim Abnehmen mit pflanzlichem Eiweiß.

Eiweiße sind in der Welt der gesunden Ernährung zum Abnehmen höchst umstritten. Die einen schwören auf Eiweiß-Diäten. Die anderen warnen vor den Gefahren von übermäßigem Eiweiß-Konsum für die Gesundheit, beispielsweise für die Blutgefäße. Menschen mit Problemen an den Gefäßen, zum Beispiel am Herz, seien sogar in höchstem Maße in Gefahr.

Der Streit betrifft vor allem die tierischen Eiweiße

Fakt ist: Eiweiß gehört zu einer ausgewogenen Ernährung. Empfohlen werden von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) eine Eiweißmenge von 0,8 g Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht am Tag.

Die Lösung: Die Eiweiße müssen nicht zwangsläufig von tierischer Herkunft, also Fleisch, Milchprodukte, Eier oder Fisch sein. Eiweiße kann man auch aus pflanzlichen Produkten zu sich nehmen.

Beispiele pflanzlicher Eiweiße

  • Dazu gehören die Hülsenfrüchte, wie Bohnen, Linsen und Erbsen. Sie enthalten außerdem noch wertvolle Ballaststoffe, Mineralien und sekundäre Pflanzenstoffe.
  • Außerdem enthalten Getreide und Produkte daraus, vor allem Vollkorn pflanzliche Eiweiße.
  • Gemüse, wie der Rosenkohl, Spinat und Brokkoli bieten reichlich pflanzliches Eiweiß.
  • Und nicht zu vergessen die Nüsse, die nebenbei auch noch die gesunden ungesättigten Fettsäuren bieten.

Man sieht also: Gewusst wie und schon ist man auf einem gesünderen Weg.

Der Kompromiss: Wer es mit vollumfänglich ausgewogener Ernährung richtig machen will, nimmt eine so klein wie mögliche Menge Fleisch (für die, die nicht ganz darauf verzichten wollen), etwas mehr Fisch und sehr viel mehr pflanzliche Produkte, um das Thema Eiweiß abzudecken.

Und hier geht es zu “24 Lebensmittel zum Abnehmen”:

 24 Lebensmittel zum abnehmen

Be Sociable, Share!

Schreibe einen Kommentar