Stress ist ein Feind beim Abnehmen

Tipps für gesundes AbnehmenWie man dem stressbedingten Zunehmen entgegenwirkt.

Viele Menschen kennen diesen Teufelskreis: Sie sind im Stress, greifen zu Süßem und Fettigem, und schon nehmen sie zu.

Dieses Phänomen kann man sogar entwicklungsgeschichtlich erklären. Stress bedeutet für den Körper ein Alarm, ein Notzustand. Immer in solchen Notsituationen erhöht der Körper völlig richtig seinen Energiebedarf. So ist er das seit Jahrhunderten gewohnt.

Da kommen Zucker und Fett gerade richtig. Sie sind schnelle und wertvolle Energielieferanten. Folglich verlangt der Körper danach. Außerdem werden dadurch die Glückshormone stimuliert, das Serotonin. Schließlich belohnen wir mit dem Essen unsere Leistung im Stress. Viele Gründe, die klar zeigen, was zu tun ist.

Den Stress besser organisieren

Es bringt dann nichts, sich einfach nur zum Verzicht zu zwingen. Das geht auf Dauer nicht gut, sondern erhöht lediglich noch den Druck. Besser ist es, mit dem Stress besser umzugehen. Dazu ein paar Tipps:

  • Einen wirklich eindeutigen Stress, also eine ausweglose Drucksituation, erleben wir tatsächlich nur in ganz seltenen Fällen. Den meisten Stress machen wir uns selbst. Sei es, dass wir die Anforderungen zu hoch setzen, uns zu viel in zu kurzer Zeit zumuten oder uns einfach nur falsch organisieren. Arbeiten „auf den letzten Drücker“ ist so ein Beispiel. Wenn wir diese Situationen besser organisieren, uns besser planen, dann entschärft sich in den meisten Fällen die Situation von ganz alleine. Probieren Sie es aus, Sie werden es merken.
  • Eine andere Möglichkeit ist es, sich für einen kurzen Moment abzulenken. Gehen Sie kurz durchs Haus, oder noch besser an die frische Luft. Egal wie groß der Stress gerade ist, diese fünf Minuten haben Sie immer. Dafür werden sie Wunder bewirken. Sie haben dann nicht nur auf die Kalorien verzichtet, sondern auch noch den Kopf frei gemacht. Dann läuft alles viel besser.
  • Wer Hilfe braucht findet ausreichend Literatur. Beispielsweise bietet das Buch „Raus aus dem Stresszahlreiche praktische Tipps dafür. Oder das Buch „Die 50 besten Stresskiller“, hier findet jeder etwas für ihn passendes.
  • Muss es dann doch etwas Süßes sein, dann probieren Sie es doch mal mit Obst. Das ist viel gesünder, hat weniger Kalorien und dient dem gleichen Zweck.

Überhaupt ist es viel leichter, mit einer richtigen ausgewogenen Ernährung, mit vielen Ballaststoffen und hoher Energiedichte satt zu werden. Dann entsteht das Verlangen erst gar nicht, wenn der Körper merkt, dass er für den Stress genügend Reserven hat.

Und hier geht es zu “24 Lebensmittel zum Abnehmen”:

 24 Lebensmittel zum abnehmen

Be Sociable, Share!

Schreibe einen Kommentar