Snacks zwischendurch und trotzdem abnehmen?

Essen zum Abnehmen

Essen zum Abnehmen

Gut oder schlecht beim Essen zum Abnehmen?

Snacks zwischendurch sind eine wichtige Voraussetzung zum richtigen Essen zum Abnehmen. Der Grund: Attacken an Heißhunger, größter Feind beim Abnehmen, werden verhindert und der Stoffwechsel wird angeregt. Die alte Auffassung, zwischen den Mahlzeiten den Stoffwechsel ruhen zu lassen, ist überholt.

Allerdings: Auf die richtige Wahl der Lebensmittel zum Abnehmen kommt es an

Wichtig ist es allerdings, die richtigen Snacks zu verwenden. Entscheidende Kriterien sind dazu: Sie müssen lecker, nährstoffreich und kalorienarm sein.

Schlechtes Beispiel: Beim Tanken mal schnell einen Schokoriegel – das sind satte über 500 Kalorien. So sollte man es also nicht machen.

Besser: Eine Portion Obst. Ein Stück Obst bringt höchstens zwischen 70 und 120 Kalorien in die Energiebilanz.

Ein paar Nüsse, maximal eine Hand voll. Ein fettarmer Yoghurt oder Rohkost können es auch sein.

Oder ein Knäckebrot oder Vollkornbrot, aber nur leicht belegt, zum Beispiel mit einer Scheibe Putenfleisch.

Alles das sind hilfreiche Lebensmittel, die dem Hunger entgegen wirken und gleichzeitig beim Abnehmen helfen. Wichtig ist es aber, kleine Portionen zu wählen, ansonsten ist es kein Snack mehr.

Und hier geht es zu “24 Lebensmittel zum Abnehmen”:

 24 Lebensmittel zum abnehmen

Be Sociable, Share!

3 Gedanken zu „Snacks zwischendurch und trotzdem abnehmen?

  1. Pingback: Der Appetit bringt die Extra-Kilos

  2. Pingback: Die versteckten Fallen beim Essen zum Abnehmen

  3. Pingback: Joghurt – Hilfe beim Süß-Hunger

Schreibe einen Kommentar