Medikamente können das Abnehmen blockieren

Artikel, Fachbeiträge GesundheitOft unterschätzter Aspekt bei der Gewichtskontrolle

Sie wollen abnehmen, achten auf Ihre Ernährung, haben ausreichend Bewegung – trotzdem will es nicht gelingenmit dem Abnehmen?

Nehmen Sie Medikamente? Der Grund für diese Frage: Möglicherweise verhindern diese Medikamente, dass Sie Ihr Ziel erreichen. Es gibt Medikamente, die sogar regelrecht dazu beitragen können, dass man zunimmt. Dann sprechen wir von einer Nebenwirkung. Sehr häufig kann man das schon dadurch überprüfen, dass man im Beipackzettel nachliest.

Typische Medikamente, die diesen unerwünschten Nebeneffekt haben können:

  • Kortison
  • Hormonpräparate
  • Insulin
  • Betablocker
  • Psychopharmaka

Wichtiger Hinweis:

Sie sollten jetzt nicht einfach diese Medikamente absetzen. Schließlich nehmen Sie sie ja mit sicherlich triftigem Grund, wegen einer Erkrankung. Deshalb sprechen Sie am besten Ihren Arzt auf Ihre Beobachtungen an und versuchen Sie, zusammen mit ihm eine Lösung, mögliche Alternativen zu finden.

Noch ein Tipp:

Vielleicht erwägen Sie auch eine ganzheitliche naturheilkundliche Maßnahme bei einem homöopathischen Arzt oder Heilpraktiker. Sei es, um das Grundproblem, weswegen eine Behandlung notwendig ist, zu lösen, oder nach alternativen Behandlungsmethoden zu suchen. Beides mit dem Ziel, langfristig die Medikation ändern zu können und so die Blockaden beim Abnehmen aufzulösen.

Und hier geht es zu “24 Lebensmittel zum Abnehmen”:

 24 Lebensmittel zum abnehmen

Be Sociable, Share!

Schreibe einen Kommentar